Lumix G3 im Test

Die Lumix G3 von Panasonic bietet mir nicht nur ein vereinfachtes Fotografieren mit dem schwenkbaren Display, sondern beeindruckte mich in Größe und Design.
Das Fliegengewicht liegt leicht in der Hand, auch mit bestücktem Akku und mit geliefertem Objektiv ist die G3 nicht spürbar schwerer. Das wird mir das Fotografieren im Tageseinsatz erleichtern.

Die Lumix G3 besitzt, wie ihre Vorgängerin, ein Touch- Display mit dem der Fokus direkt und schnell festgelegt werden kann. Auch das Quick- Menü lässt schnelle Einstellmöglichkeiten zu. Was für mich super ist, da ich Linkshänderin bin.

Was ich nach ein paar wenigen Tests einschätzen kann, ist dass ich die ISO- Werte unter 160 vermisse. Auch mit der Bildkontrolle auf dem Display lässt sich die Schärfe der Aufnahme nicht richtig einschätzen, was ich sehr schade finde.

Weiterhin werde ich die G3 testen und hier darüber berichten. Hier ist schon mal das allererste Foto, welches ich nach der Abholung gemacht hatte.

Wer Technisches weiterlesen möchte, folgt einfach dem Link.

Das Foto entstand übrigens in Eula. Alle, die dort schon einmal Eis gegessen haben, wissen wie lecker dieses besondere Eis schmeckt.

Kommentare:

  1. na Huppsss...du hast ja noch gar keine Leser?! Na dann werd ich dich ab heute "verfolgen" ;-)
    Liebe Grüße und mir gefällt deine Seite...
    Synke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Synke, ich begrüße dich rechtherzlich als meine erste Stammleserin. Ich werde mir Mühe geben weitere interessante Themen zu schreiben.

    GutLicht!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...