Die Sonne leckte am Wegesrand am Eis


Da heute der 10. des Februars ist, zeige ich meinen Beitrag zum Fotoprojekt Cam Underfoot. Mein Bild entstand beim Spaziergang.

Die Sonne leckte am Wegesrand am Eis und hinterließ Steinchen, Moos und Erde. Die freigetauten Stellen ließen auch auf den Frühling hoffen. Bei Temperaturen unter -20°C sind die Gedanken an den Frühling und angenehme Tempertaturen in der Winterstarre erfroren.

Kommentare:

  1. Solche Eisgebilde finde ich immer sehr faszinierend. Tolles Foto.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Jutta, du hast recht. Die einmaligen Gebilde entdeckt man nur, wenn man genau hinschaut oder/ und bei diesem Fotoprojekt mitmacht. Manchmal muss man sich eben hinknien. =)

    Hab ein sonniges Wochenende
    Madi

    AntwortenLöschen
  3. Schön gesehen.
    Der Winter muss gehen.unaufhaltsam.
    LG,Klaus

    AntwortenLöschen
  4. Das schmelzende Eis hat was.Der Frühling naht.Juhu
    Lg,Klaus

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön fotografiert und toll gesehen durch die Linse gefällt mir gut!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ich fotografiere momentan mit der Lumix G2. Deren schwenkbares Display hat natürlich Vorteile. So macht das bodennahe Fotografieren natürlich noch mehr Spaß.

    Habt ein schönes Wochenende.

    Madi

    AntwortenLöschen
  7. Gut gesehen und schön ins Bild gesetzt . Gefällt mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, czoczo. In diesen Tagen bieten sich reichlich Möglichkeiten sich die Eis- und Schneeschichten genauer anzusehen und zu fotografieren.

      Sei lieb gegrüßt von der
      Madi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...