Schneeflocken kuscheln sich zu Hauf aneinander



Blütenweißer Schnee und strahlend blauer Himmel heben nicht nur die Stimmung nach all den unzähligen grauen Tagen. Nein, es bieten sich wunderbare Fotomotive mit dem gewissen Etwas, die darauf warten,  eingefangen zu werden.


Nicht die Menge des Schnee´ s ist dabei wichtig, sondern das Leuchten und der Glanz durch die Sonnenstrahlen. Sie erwärmten vorsichtig die Luft und auch meine Haut. Sehr, sehr angenehm empfand ich das. Die Sonne hat schon deutlich an Kraft gewonnen.


 
In den Astwinkeln sind die Schneeflocken gleich zu Hauf an einander gekuschelt hängengeblieben. Kleine zarte Gruppen bilden witzige Gebilde, die sich fast vor die Linse gedrängt haben. Nur genauer hinschauen musste ich, um die schönsten zu wählen.



Nicht ganz zu gedeckt vom Schnee ist die Umgebung. Zart schauten Grasbüschel durch die weiche Zudecke und sonnten sich in den warmen Strahl der Sonne. So tankten sie wohl die nötige Kraft, um sich auf den Frühling vor zu bereiten. 


Leicht angetaute Schneeflocken begannen dünne Eisfiguren zu zaubern, bevor sie sich unaufhaltsam  zu einem Tropfen formten. Lange wird der Schnee nicht mehr die Landschaft zu decken. Der Frühling ist auf leichten Sohlen dem Winter auf den Fersen und wird jeden Tag ein wenig mehr aus dem Winterschlaf erwachen.


Kommentare:

  1. Liebe Madi,
    was für eine wunderbare Serie von winterlichen Fotos. Gerade die kleinen Details, diese winzigen Eiskristalle und natürlich das besondere Schneelicht be-und verzaubern uns immer wieder. Du hast das alles ganz toll eingefangen.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, du hast diesen Beitrag aber schnell entseckt. So kann das Wetter gerne noch eine ganze Weile bleiben: etwas Schnee, viel Sonne und Temperaturen um 0°C. So würde es micht in den Fingern kitzeln weitere grazile Motive festzuhalten.

      Madi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...